automatica sprint

Auf Nummer Sicher: das Hygienekonzept der automatica sprint

Um die automatica sprint so sicher wie möglich zu gestalten, haben wir ein umfassendes Schutz- und Hygienekonzept erarbeitet – mit praktikablen und corona-konformen Maßnahmen für das Messegeschehen an den Ständen, in den gastronomischen Bereichen und schon im Vorfeld bei der Aufplanung und Ausstattung der Hallen.

Mit unseren umfassenden Schutzmaßnahmen kann die automatica sprint sicher und erfolgreich stattfinden. Zudem haben wir uns mit dem 22.– 24. Juni 2021 für den spätmöglichsten Termin im zweiten Quartal entschieden – in Erwartung eines abgeflachten Pandemiegeschehens und damit verbundenen Lockerungen.

Unser Anspruch? Sie maximal zu entlasten. Deshalb liegt die Verantwortung für die Umsetzung der Maßnahmen bei uns. Ob Eingang, Garderobe oder Hallen: Speziell geschulte Mitarbeiter sorgen für die Einhaltung von Mindestabstand und Maskenkontrolle.

Eine moderne Lüftungstechnik, verstärkte Reinigung und Desinfektionsspender bieten zusätzliche Sicherheit. Die Nachverfolgbarkeit der Teilnehmer ist durch unser Registrierungs- und Zulassungssystem gewährleistet und aufgrund der großzügigen Veranstaltungsfläche ist von keiner Besucherbeschränkung auszugehen.

Auch das gastronomische Angebot der automatica sprint wird zentral gesteuert, um so einheitlich allen Sicherheits- und Hygienevorgaben entsprechen zu können.

Unser Hygienekonzept – Film ab.

Teaser image of movingimage video

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um einen fortlaufenden Prozess handelt. Über alle Anpassungen halten wir Sie regelmäßig auf dem Laufenden. Weiterführende Informationen der Messe München zu Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus finden Sie außerdem auf unserer Unternehmenswebsite.