Anzeige

Förderprogramm schiebt Messe-Neustart an

Kleine und mittlere Unternehmen, die auf der automatica 2022 ausstellen wollen, können sich auf finanzielle Unterstützung freuen: Das Bundeswirtschaftsministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert zusammen mit dem Verband der deutschen Messewirtschaft (AUMA) seit Oktober 2021 innovative Betriebe, die auf ausgesuchten internationalen Leitmessen ausstellen. Ziel des neuen „Messeprogramms kleine und mittlere innovative Unternehmen“ ist es, das Exportmarketing der Unternehmen zu stärken und einen wichtigen Impuls für den Neustart in der Messebranche zu setzen – mit Start ab Oktober 2021 bis Ende 2022.

Für Sie als Aussteller schafft die Förderung somit beste Chancen für einen erfolgreichen Messeauftritt, um neue Kunden zu gewinnen, neue Märkte zu erschließen und bestehende Geschäftskontakte zu festigen.

4 Bedingungen für Ihre Förderung:

  • Sie präsentieren Ihr Unternehmen mit einem Einzelstand auf der automatica.
  • Sie sind ein rechtlich selbstständiges Unternehmen und haben Ihren Sitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland.
  • Sie beschäftigen weniger als 50 Mitarbeiter, Ihre Jahresbilanzsumme bzw. Ihr Jahresumsatz beträgt höchstens 10 Millionen Euro und Ihr Unternehmen ist älter als 10 Jahre oder Sie beschäften mehr als 49 und weniger als 250 Mitarbeiter, Ihre Jahresbilanzsumme beträgt höchstens 43 Millionen Euro oder Ihr Jahresumsatz beträgt maximal 50 Millionen Euro.
  • Sie haben Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen neu entwickelt oder wesentlich verbessert.

Antragsfrist endet am 26. April 2022

Sie möchten am „Messeprogramm kleine und mittlere innovative Unternehmen“ teilnehmen? Dann sollten Sie spätestens acht Wochen vor Messebeginn beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Ihren Antrag auf Förderung stellen. Für Sie als Aussteller der automatica endet diese Frist am 26. April 2022.

Mehr zum Antragsverfahren und zur Förderung erfahren Sie beim BAFA.

139
Tage bis Fristende

Für Aussteller der automatica gibt es insgesamt 600.000 EUR Förderung. Je früher Sie Ihren Antrag stellen, desto eher können Sie von der Förderung profitieren.

Zum Antrag

3 Gründe für die Förderung

Als Weltleitmesse für intelligente Automation und Robotik hat es die automatica 2022 auf die Förderliste des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) geschafft. Die finanzielle Unterstützung durch den Bund verschafft Ihnen als Aussteller viele Vorteile. Die wichtigsten Gründe, warum sich die Teilnahme am Förderprogramm für Sie lohnt:

  • Die automatica bietet Ihnen eine internationale Bühne. Die Förderung durch den Bund erleichtert es Ihnen, diese Plattform bestmöglich zu nutzen, um Ihre innovativen Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen persönlich zu präsentieren.
  • Die Förderung verschafft Ihnen finanzielle Spielräume. Sie umfasst einen Zuschuss zu Ihren Kosten für Standmiete und Standbau. Der Zuschuss beträgt 40 Prozent der förderfähigen Ausgaben pro Aussteller, insgesamt 12.500 Euro.
  • Das Programm unterstützt gezielt Ihr Messemarketing. So gewinnen Sie Kunden, erschließen neue Märkte und festigen Geschäftskontakte.

Sie wollen mehr über das Fördergramm erfahren? Alle Informationen rund um Teilnahme und Beantragung finden Sie hier.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
automatica München
Aussteller
Weitere Gemeinschaftsstände

Die automatica 2020 bietet Ihnen eine Vielzahl von Teilnahmemöglichkeiten in Form von Gemeinschaftsständen und Länderbeteiligungen.

Standpakete und Gemeinschaftsstände
Tippen auf dem Laptop
Aussteller
Termine & Logistik

Informieren Sie sich über den Platzierungsbeginn, Auf- und Abbauzeiten und die Logistik der automatica.

Termine & Logistik
automatica 2018 Fabrikado
Aussteller
Services von A bis Z

Sie haben Fragen zu Ihrem Messeauftritt? Gerne berät Sie das Team der automatica persönlich und individuell.

Services von A bis Z