Premiere: der AUTOMOBIL PRODUKTION Kongress auf der automatica


KUKA-Leichtbauroboter in der Automobilproduktion

Die automatica ist zum ersten Mal Gastgeber des AUTOMOBIL PRODUKTION Kongresses in Kooperation mit der Fachzeitschrift AUTOMOBIL PRODUKTION. Mit dem Untertitel „Auf dem Weg zur autonomen Produktion“ werden am Montag, den 18. Juni 2018, und Dienstag, den 19. Juni 2018, die Auswirkungen von Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz auf die Fahrzeugproduktion fokussiert.

Wie man mit intelligenten Strategien die Produktion der Zukunft gestalten kann? Antworten auf diese und andere Fragen bietet der AUTOMOBIL PRODUKTION Kongress, Treffpunkt für Vorausdenker und Visionäre, im Rahmen der automatica 2018. Eine Kooperation, von der Sie als Führungskraft aus Produktion, Supply Chain, Logistik und IT gleich mehrfach profitieren. Weil die Kooperation von Kongress und Leitmesse die ideale Kombination aus Theorie und Praxis bietet: vom Fachwissen in den Vorträgen hin zu konkreten Anwendungsbeispielen in der Ausstellung. Das bedeutet für Sie: maximaler Input komprimiert in nur zwei Tagen. Und optimale Networking-Möglichkeiten dank eines hochkarätigen Abendprogramms. Ihre Vorteile:

  • Insights für mehr Gewinn
    Wie Sie mit intelligenten Strategien und innovative Produktionssysteme Ihren Ertrag steigern können? Insider aus der Automationsbranche stehen Rede und Antwort.
  • Wettbewerbsvorteil durch KI
    Erfahren Sie, wie Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen Ihre Produktion effizienter gestalten und Ihre globale Wettbewerbsfähigkeit sichern können.
  • Exklusive VIP-Tour
    Wissensvorsprung im wahrsten Sinne des Wortes bietet eine zweistündige geführte VIP-Tour noch vor offiziellem automatica-Beginn am 19. Juni 2018.

Highlights aus dem Kongressprogramm

  • Nico Feirer, Leiter Globale Seriensteuerung, Beschaffungsprozesse und -systeme Volkswagen Konzernbeschaffung: „Keynote: Die ONE-Plattform - Die Digitalisierung der Lieferantenbeziehung“
  • Ilka Horstmeier, Bereichsleiterin Produktion Motoren und elektrische Antriebssysteme, BMW Group, München: „Flexibilisierung und Skalierbarkeit in der Produktion im volatilen Umfeld“
  • Peter Kössler, Mitglied des Vorstands Produktion und Logistik, AUDI AG: „Digitalisierung der Audi-Produktion: Wie sich Menschen und intelligente Technologien in der Zukunftsfabrik ergänzen“
  • Dr. Mark Mohr, Vice President Industrial Technology, Head of Projecthouse Automated Operations, ZF Friedrichshafen: „Die strategische Erweiterung der ZF-Kompetenzen: Die ZF-Modellfabrik“
  • Albrecht Reimold, Mitglied des Vorstandes Produktion und Logistik, Porsche AG: „Keynote: Auf dem Weg zur Zero-Impact-Factory”
  • Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstandes Mercedes-Benz Cars, Produktion & Supply Chain Management, Daimler AG: "Die Smarte Produktion – maximal flexibel, völlig transparent und hocheffizient"
  • Prof. Günther Schuh, CEO e.GO: „Offshoring versus Reshoring/Intelligente Produktion im Heimatmarkt“
  • Alexander Wortberg, Operations Director Project Darwin (TN), Jaguar Land Rover (JLR): „Verbindung von Engineering- und Produktionsprozess, um schneller beim Kunden zu sein“
Informationen
Datum: 18.–19. Juni 2018
Ort: Messe München
Eingang Nord
Sprachen: Deutsch und Englisch (Simultanübersetzung)
Zugang: Nach kostenpflichtiger Registrierung

AUTOMOBIL PRODUKTION Kongress

AUTOMOBIL PRODUKTION Kongress


AUTOMOBIL PRODUKTION Kongress
Zur Website

Erleben Sie die automatica


Social Media
Folgen Sie uns!

Kontakt


Bild:
  • automatica – Besucher-Hotline
Tel.:
+49 89 949-11538
Fax:
+49 89 949-11539