Der Mensch in der Smart Factory – wie arbeiten wir in der Zukunft?


Roboter – die rechte Hand des Menschen

Der Mensch im Mittelpunkt. Die Sonderschau des VDMA R+A in der Innovations- und Zukunftshalle B4 zeigt, wie sich die Produktivität durch das optimale Zusammenspiel von Mensch und Maschine steigern lässt und Arbeitsplätze und -bedingungen verbessert werden können.

Die Smart Factory geht einher mit der kompletten digitalen Vernetzung einer Produktionsstätte – und über die Grenzen der einzelnen Fabrik hinaus. Alle Geräte stehen dabei in direkter Kommunikation ohne Umweg über eine zentrale Steuerung.

Was bedeutet das für den Menschen? Übernimmt er in einer vollautomatisierten Maschinen- und Roboterumgebung nur noch eine marginale Kontrollfunktion? Erfährt seine Tätigkeit eine Abwertung?

Das Gegenteil ist der Fall. Arbeit 4.0 bedeutet eine Aufwertung menschlicher Aufgaben durch Technologie. Denn je mehr sich der Mensch auf seine eigenen unersetzbaren Fähigkeiten konzentrieren kann, indem er zeit- und kraftraubende Arbeiten an Maschinen delegiert, desto effizienter und erfolgreicher ist er. So wird sein Fachwissen über Produktion, Kundenbedürfnisse und Markttrends zukünftig noch viel stärker zum Tragen kommen als bisher.

Wie genau er dazu in eine digitale Umwelt eingebunden sein muss, welche Herausforderungen damit einhergehen und welche Chancen das für heutige und zukünftige Arbeitsplätze beinhaltet, erfahren Sie hier bei uns vor Ort.

Dabei geht es zum einen um den demographischen Wandel und die prognostizierte Schrumpfung des Arbeitskräftepotenzials um 10 Millionen bis 2040, was eine Neudefinition von Arbeitsplätzen und ihren Veränderungsprozess unumgänglich macht. Hier greifen die Geschäftsmodelle der Zukunft mit der These, dass Mensch und Maschine für eine kundenindividuelle Produktion und sofortige Lieferung enger denn je zusammenarbeiten müssen. Ob Kosten, Qualität, Effizienz, Flexibilität oder Komplexitätsbeherrschung: Digitalisierung schafft Wettbewerbsfähigkeit.

Zum anderen geht es aber auch um ideelle Werte wie die Befähigung des Menschen (auch von gering qualifizierten) als Gestalter statt als Befehlsempfänger sowie um kognitive und physische Ergonomie. Kurz: um die Schaffung von „guter Arbeit“, wie es beispielsweise die IG Metall postuliert. Das sind grundsätzliche Themen, die uns alle angehen – und die wir in einem gemeinsamen Prozess aktiv gestalten müssen.

Die Ansätze der Sonderschau 4.0

  • Assistenzsysteme
  • Mensch-Roboter-Kollaboration
  • Intuitive Kommunikation und „Social Robotics“
  • Virtual Reality und Augmented Reality
  • Wearables oder Handhelds
  • Gamification
  • Künstliche Intelligenz / Machine Learning

Kontakt


Bild:
  • automatica – Besucher-Hotline
Tel.:
+49 89 949-11538
Fax:
+49 89 949-11539
 
 
Highlights
active active active
für Aussteller
für Besucher
für die Presse
Trailer: Besuchen Sie die automatica

Besuchen Sie die automatica

Erleben Sie Trends, informieren Sie sich und tauschen Sie sich aus – die automatica bietet Ihnen einen hervorragenden Themenquerschnitt.

Trailer: Besuchen Sie die automatica

Besuchen Sie die automatica

Erleben Sie Trends, informieren Sie sich und tauschen Sie sich aus – die automatica bietet Ihnen einen hervorragenden Themenquerschnitt.

Besuchen Sie die automatica

Erleben Sie Trends, informieren Sie sich und tauschen Sie sich aus – die automatica bietet Ihnen einen hervorragenden Themenquerschnitt.

Ticket kaufen

Ticketkauf

Sichern Sie sich Ihr Print@home Ticket im Vorverkauf. Ihre Vorteile: schnelle und bequeme Bestellung, keine Wartezeiten vor Ort und Preisvergünstigungen.

Ticket kaufen

Ticketkauf

Sichern Sie sich Ihr Print@home Ticket im Vorverkauf. Ihre Vorteile: schnelle und bequeme Bestellung, keine Wartezeiten vor Ort und Preisvergünstigungen.

Ticketkauf

Sichern Sie sich Ihr Print@home Ticket im Vorverkauf. Ihre Vorteile: schnelle und bequeme Bestellung, keine Wartezeiten vor Ort und Preisvergünstigungen.

Melden Sie sich jetzt als Aussteller an

Sichern Sie sich noch einen Messestand!

Seien auch Sie dabei, wenn sich die internationale Automatisierungsbranche im Juni 2018 in München trifft.

Melden Sie sich jetzt als Aussteller an

Sichern Sie sich noch einen Messestand!

Seien auch Sie dabei, wenn sich die internationale Automatisierungsbranche im Juni 2018 in München trifft.

Sichern Sie sich noch einen Messestand!

Seien auch Sie dabei, wenn sich die internationale Automatisierungsbranche im Juni 2018 in München trifft.